Große Unwetterlage

Während der gestrigen Übung wurden wir von der Leitstelle zur Unwetterlage eingesetzt. Hauptsächlich betroffen waren hier die Stadtteile Jobst, Erlenstegen, Schoppershof, Nordostbahnhof, Ziegelstein und Wetzendorf.

Mit beiden Fahrzeugen wurden von uns insgesamt 16 Einsatzstellen abgearbeitet. Insgesamt gab es rund 600 Einsätze die durch das Unwetter verursacht wurden. Im Einsatz waren alle Freiwilligen Feuerwehren Nürnbergs, Freiwillige Feuerwehren aus Fürth und mehrere Feuerwehren aus dem Lkr. Nürnberger Land.

Einsatzende für uns war gegen 24:00 🕛

Sturmtief Zoltan

Am Donnerstag und Freitag wurden wir innerhalb 15 Stunden gleich dreimal alarmiert. In zwei Fällen galt es Sturmschäden zu beseitigen, die Tief „Zoltan“ verursacht hatte. In einem Falle wurden wir zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Der letztere Einsatz stellte sich jedoch als Fehlalarm heraus.

Große Unwetterlage in Nürnberg

Gestern Abend wurden wir aufgrund einer großen Unwetterlage nach Nürnberg alarmiert.

Wir arbeiteten mehre Einsätze am Stück ab um die Folgen des Unwetters zu beseitigen. Zur Unterstützung der Nürnberger Feuerwehren, wurden viele Feuerwehren aus dem Umland nachgefordert, da zu viele Einsatzstellen gab welche es abzuarbeiten galt.

Nach ca. 12 Stunden Einsatzzeit und mehreren abgearbeiteten Einsatzstellen konnten wir wieder ins Gerätehaus einrücken und die offenen Einsatzstellen an andere Feuerwehren übergeben.

Mehrere Unwettereinsätze

Gestern Nachmittag wurden wir aufgrund eines Unwetters, welches hauptsächlich über dem Nürnberger Norden wütete, zu mehreren vollgelaufenen Kellern alarmiert.

Da die Anzahl der Notrufe so hoch war, dass die zuständigen Freiwilligen Feuerwehren diese nicht alleine bewältigen konnten wurde ein Vollalarm aller Freiwilligen Feuerwehren in Nürnberg ausgelöst sodass sich zahlreiche Hilfskräfte in die Ortsteile Boxdorf, Großgründlach und Neunhof begaben.

Wir arbeiteten mit unseren beiden Fahrzeugen mehrere Einsatzstellen am Stück ab sodass wir nach ca 8 Stunden erschöpft zu unseren Familien zurück konnten.

Unwetter mit Starkregen und Sturmböen

Eingesetzte Fahrzeuge 12/41/1
Sonstige Einheiten BF Nürnberg, Rettungsdienst, Polizei

Nach dem Durchzug eines kurzen aber heftigen Unwetters mit Starkregen und Sturmböen wurden wir, gemeinsam mit vielen anderen Feuerwehren, alarmiert. Wir fuhren insgesamt vier Einsatzstellen an, bei denen es bis zu unserem Eintreffen jeweils keine Notwendigkeit für ein Eingreifen der Feuerwehr gab, weil sich die Anwohner bereits selbst zu helfen wussten oder die Problematik (z.B. Wasser) von alleine zurückging.

Ist möglicherweise ein Bild von außen

Gewitter über der Stadt mit starken Windböen

Eingesetzte Fahrzeuge 12/42/1, 12/41/1, 7/40/3
Sonstige Einheiten BF Nürnberg, Rettungsdienst, Polizei

Heute Abend wurden wir, gemeinsam mit vielen anderen Einheiten, um kurz nach halb 6 alarmiert.

Ein Gewitter über der Stadt hatte starke Windböen mit sich gebracht. In Folge dessen gab es zahlreiche Schäden und Gefahren zu beseitigen. Neben dem Einsammeln von Baustellenbeschilderunen und großen Ästen hatten wir mit einem ca. 15 Meter hohen Baum zu tun, der sich nach dem Sturm in Schräglage befand und umzustürzen drohte. Gemeinsam mit den Kollegen der Berufsfeuerwehr konnte auch diese Gefahr beseitigt werden.

Nach ca. 3 Stunden waren alle unsere Fahrzeuge wieder am Standort und die Einsatzbereitschaft konnte wieder hergestellt werden.

Mehrere Unwettereinsätze

Eingesetzte Fahrzeuge 12/42/1, 12/41/1
Sonstige Einheiten BF Nürnberg, Rettungsdienst, Polizei

Gestern Abend zog erneut ein Unwetter mit Starkregen über die Stadt. Nachdem es auch hier wieder zahlreiche Schäden in Wohn- und Geschäftsgebäuden zu beklagen gab wurden wir, gemeinsam mit vielen anderen Feuerwehren, alarmiert. Insgesamt arbeiteten wir 4 Einsätze ab bevor wir bereits nach Sonnenuntergang wieder einrücken konnten.

Multiple Unwettereinsätze in Nürnberg

Eingesetzte Fahrzeuge 12/42/1, 12/41/1, 7/40/3
Sonstige Einheiten BF Nürnberg, Rettungsdienst, Polizei, Zahlreiche FFen Nürnbergs
THW

Insgesamt 22 Einsatzstellen fuhren wir in den vergangenen 8 Stunden mit unseren 3 Fahrzeugen an. In allen Fällen waren es Wasserschäden, die zu beheben bzw. einzudämmen waren. Müde aber mit dem guten Gefühl geholfen zu haben gehen wir heute sehr spät ins Bett. Die Nacht wird kurz – die meisten müssen schon bald wieder arbeiten.

Starkregen in Nürnberg

Eingesetzte Fahrzeuge 12/40/1, 12/42/1
Sonstige Einheiten BF Nürnberg, Rettungsdienst, Polizei

Gestern Abend wurden wir kurz vor 23 Uhr alarmiert. Nach einem Starkregen über der Stadt mussten wir gemeinsam mit allen anderen Nürnberger Feuerwehren und dem THW zahlreiche vollgelaufene Keller vom Wasser befreien. Gegen 03:00 Uhr waren die Einsätze für uns beendet und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Unwettereinsätze nach Sturmtief “Eberhard”

Eingesetzte Fahrzeuge 12/40/1, 12/42,1
Sonstige Einheiten BF Nürnberg, Rettungsdienst, Polizei

Wie vielen andere Feuerwehren bescherte auch uns das Sturmtief „Eberhard“ einige Einsätze. Insgesamt 6 Einsatzstellen fuhren wir mit unseren beiden Fahrzeugen an um Sturmschäden wie abgeknickte Bäume oder lose Dächer zu sichern. Nach knapp 4 Stunden könnten wir einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.