technischen Hilfeleistung nach starken Windböen

Am Samstagnachmittag wurden wir zu einer technischen Hilfeleistung alarmiert. Nach einigen starken Windböen war in der Schmalau ein Baum umgefallen und blockierte die Straße.

Der circa 10 m lange Baum wurde von uns mit der Motorkettensäge zerteilt und von der Straße geräumt. Außerdem wurde diese von uns grob gereinigt, um jegliche Gefahr für den fließenden Verkehr zu beseitigen. Während der Arbeiten musste die Wiesbadener Straße kurzzeitig gesperrt werden.

First Responder in der Schmalau

Heute früh wurden wir zu einem First Responder Einsatz in die Schmalau alarmiert. Ziel war es, wie für einen derartigen Einsatz typisch, bei einem zeitkritischen Meldebild die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes möglichst effektiv zu überbrücken. So übernahmen wir die Erstversorgung des schwer verletzten Patienten und unterstützen anschließend den Rettungsdienst bei weiteren Maßnahmen.

Einsatz auf einer Baustelle

Gestern Nachmittag wurden wir zu einer Baustelle alarmiert. Bei Dacharbeiten hatte ein Handwerker den Halt verloren und stürzte ca. 3 Meter in die Tiefe.

Auf dem Baugerüst liegend konnte er aufgrund seiner Verletzungen nicht mehr selbstständig vom Gerüst herabsteigen. Wir übernahmen die Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und transportierten den Patienten in Absprache mit der Notärztin ins Gebäudeinnere um ihn dann durch das Treppenhaus nach draußen zu bringen.

Große Unwetterlage

Während der gestrigen Übung wurden wir von der Leitstelle zur Unwetterlage eingesetzt. Hauptsächlich betroffen waren hier die Stadtteile Jobst, Erlenstegen, Schoppershof, Nordostbahnhof, Ziegelstein und Wetzendorf.

Mit beiden Fahrzeugen wurden von uns insgesamt 16 Einsatzstellen abgearbeitet. Insgesamt gab es rund 600 Einsätze die durch das Unwetter verursacht wurden. Im Einsatz waren alle Freiwilligen Feuerwehren Nürnbergs, Freiwillige Feuerwehren aus Fürth und mehrere Feuerwehren aus dem Lkr. Nürnberger Land.

Einsatzende für uns war gegen 24:00 🕛

Fahrzeugbrand

Gestern Mittag wurden wir zu einem gemeldeten Fahrzeugbrand auf die A3 alarmiert. Vor Ort bestätigte sich allerdings die Lage nicht. Es handelte sich lediglich um einen geplatzten Kühler. Schon nach kurzer Zeit konnten wir wieder einrücken.

Kleinbrand am 11.4.2024

Gestern Nachmittag wurden wir wegen eines Kleinbrandes nach Großgründlach alarmiert. An der Einsatzstelle angekommen, beschränkte sich unsere Arbeit auf das Ablöschen von Glutnestern und die Nachkontrolle mit der Wärmebildkamera. Nach kurzer Zeit konnten wir wieder einrücken.

Brand Nachschau

Am gestrigen Morgen wurden wir zu einer Brandnachschau nach Großgründlach alarmiert. An der Einsatzstelle stellte sich nach kurzer Zeit heraus dass ein Feuermelder fehl ausgelöst hatte, weshalb ein Eingreifen von unserer Seite nicht notwendig war.

E Call mit anschließender Bereitschaft

Gestern Nachmittag wurden wir zu einem gemeldeten E Call nach Nürnberg alarmiert. Die eigentlich für dieses Gebiet zuständige Berufsfeuerwehr Nürnberg war in mehreren Personal fordernden Einsätzen gebunden. Schon nach kurzer Zeit wurden wir allerdings auf Anfahrt abbestellt. Angekommen im Gerätehaus, besetzen wir noch bis 17 Uhr unsere Fahrzeuge, um für mögliche Paralleleinsätze zur Verfügung zu stehen.

Brandmeldeanlage

Heute Mittag rief uns eine ausgelöste Brandmeldeanlage ins Industriegebiet Schmalau. Bei der Erkundung vor Ort stellte sich allerdings eine Fehlauslösung der Anlage als Grund dar. Schon nach kurzer Zeit konnten wir wieder einrücken.

THL in der Schmalau

Gestern Abend wurden wir zusammen den Kameraden aus Boxdorf, mit dem Stichwort „eingeklemmte Person“ in die Schmalau alarmiert. Vor Ort fanden wir zwei nicht eingeklemmte aber verletze, Personen vor. Wir versorgten zusammen mit dem Rettungsdienst die Verletzten. Als diese abtransportiert wurden, konnten wir einrücken.