Laptop läuft heiß!

Alarm für uns am heutigen Freitag Abend:

Wir wurden in ein Wohnhaus gerufen. Dort machte sich der Besitzer eines Laptops große Sorgen, weil sein Akku betriebenes Gerät so heiß gelaufen war, dass der Lack bereits Blasen geworfen hatte. Bei unserem Eintreffen konnten wir zum Glück weder Feuer noch Rauch feststellen, so dass wir unsere Maßnahmen auf eine Entnahme und das ins Freie bringen des Akkus beschränken konnten. Nach ca. 20 Minuten war der Einsatz für uns wieder beendet.

Baum droht umzustürtzen

Eingesetzte Fahrzeuge 12/42/1, 12/41/1, 7/40/3
Sonstige Einheiten BF Nürnberg, Rettungsdienst, Polizei

Gestern Nachmittag wurden wir mit dem Stichwort „Baum droht zu fallen“ alarmiert. In einem Garten war ein großer Baum derart in Schieflage geraten, dass er drohte auf eine Garage zu stürzen. Leider war der Baum derart instabil und in komplizierter Lage, dass weder mit der Drehleiter noch mit anderen Gerätschaften der Feuerwehr eine adäquate Beseitigung der Gefahrenlage möglich war. Es wurde ein Baumspezialist hinzugezogen, der den Baum mit eigenem Equipment und Know-How zurückschneiden konnte.

Feuer in einem Recyclingbetrieb

Gegen 16:30 wurden wir gestern zu einem Feuer in einem Recyclingbetrieb in der Schmalau gerufen. Die Lage stellte sich sehr komplex dar, so dass wir den Brand, der sich unter anderem auf den Inhalt eines Silos ausgebreitet hatte über 5 Stunden bekämpften. Mit im Einsatz war die Berufsfeuerwehr Nürnberg mit mehreren Sonderfahrzeugen sowie die Polizei und der Rettungsdienst.

Kellerbrand

Eingesetzte Fahrzeuge 12/42/1, 12/41/1
Sonstige Einheiten BF Nürnberg, Rettungsdienst, Polizei

Heute Abend wurden wir zu einer Rauchentwicklung im Gebäude alarmiert. Bei Ankunft machte sich bereits eine Familie am Fenster im 1. Stock bemerkbar. Sie war vom Rauch eingeschlossen und konnte das Gebäude nicht mehr verlassen. Außerdem stellten wir offenes Feuer im Kellerbereich fest. Gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr Nürnberg führten wir die Menschenrettung über eine Leiter durch, bekämpften das Feuer und führten bei erhöhter CO-Konzentration im Gebäude Lüftungsmaßnahmen durch. Nachdem das Brandgut ins Freie verbracht wurde und abgelöscht war konnten wir wieder einrücken. Im Laufe der Nacht werden wir eine Brandnachschau an der Einsatzstelle durchführen.

Gewitter über der Stadt mit starken Windböen

Eingesetzte Fahrzeuge 12/42/1, 12/41/1, 7/40/3
Sonstige Einheiten BF Nürnberg, Rettungsdienst, Polizei

Heute Abend wurden wir, gemeinsam mit vielen anderen Einheiten, um kurz nach halb 6 alarmiert.

Ein Gewitter über der Stadt hatte starke Windböen mit sich gebracht. In Folge dessen gab es zahlreiche Schäden und Gefahren zu beseitigen. Neben dem Einsammeln von Baustellenbeschilderunen und großen Ästen hatten wir mit einem ca. 15 Meter hohen Baum zu tun, der sich nach dem Sturm in Schräglage befand und umzustürzen drohte. Gemeinsam mit den Kollegen der Berufsfeuerwehr konnte auch diese Gefahr beseitigt werden.

Nach ca. 3 Stunden waren alle unsere Fahrzeuge wieder am Standort und die Einsatzbereitschaft konnte wieder hergestellt werden.

Verkehrsunfall in die Schmalau

Eingesetzte Fahrzeuge 12/42/1, 12/41/1
Sonstige Einheiten BF Nürnberg, Rettungsdienst, Polizei
Ist möglicherweise ein Bild von außen

Heute Mittag wurden wir zu einem Verkehrsunfall in die Schmalau gerufen. Dort kollidierte ein PKW mit einem Quad. Vor Ort kümmerten wir uns um die Versorgung des Verletzten und der Unfallbeteiligten und sicherten die Unfallstelle gegen alle Gefahren ab. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei und dem Reinigen der Fahrbahn konnten wir gegen 16:30 Uhr wieder einrücken.

Mehrere Unwettereinsätze

Eingesetzte Fahrzeuge 12/42/1, 12/41/1
Sonstige Einheiten BF Nürnberg, Rettungsdienst, Polizei

Gestern Abend zog erneut ein Unwetter mit Starkregen über die Stadt. Nachdem es auch hier wieder zahlreiche Schäden in Wohn- und Geschäftsgebäuden zu beklagen gab wurden wir, gemeinsam mit vielen anderen Feuerwehren, alarmiert. Insgesamt arbeiteten wir 4 Einsätze ab bevor wir bereits nach Sonnenuntergang wieder einrücken konnten.

Multiple Unwettereinsätze in Nürnberg

Eingesetzte Fahrzeuge 12/42/1, 12/41/1, 7/40/3
Sonstige Einheiten BF Nürnberg, Rettungsdienst, Polizei, Zahlreiche FFen Nürnbergs
THW

Insgesamt 22 Einsatzstellen fuhren wir in den vergangenen 8 Stunden mit unseren 3 Fahrzeugen an. In allen Fällen waren es Wasserschäden, die zu beheben bzw. einzudämmen waren. Müde aber mit dem guten Gefühl geholfen zu haben gehen wir heute sehr spät ins Bett. Die Nacht wird kurz – die meisten müssen schon bald wieder arbeiten.

Wachbesetzung mit folgendem Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge 12/42/1, 7/40/3
Sonstige Einheiten BF Nürnberg,

Heute schon zum zweiten Mal wurden wir am Nachmittag alarmiert. Nachdem sehr viele Einheiten der Berufsfeuerwehr bei einem Feuer in der Innenstadt gebunden waren wurden wir zur Absicherung des nördlichen Stadtgebietes ins Gerätehaus geholt. Eine weise Entscheidung wie sich kurz darauf herausstellte: Im Kleinreuther Weg hatte eine Brandmeldeanlage ausgelöst, so dass aus unserer Bereitschaft gleich ein realer Einsatz wurde. Zum Glück stellte sich der Alarm als technischer Fehler dar, so dass wir nach kurzer Erkundung wieder einrücken konnten. Kurz darauf konnte auch unsere Bereitschaft beendet werden.