Fußball oder Bauen?

Unser fünftes Bauwochende begann mit einem kurzen Freitag, da Nachmittags das Spiel der deutschen Mannschaft anstand. Dafür war der Vormittag ziemlich verregnet, aber auch das hielt die fleißigen Hände nicht zurück. Unter der Woche wurde schon der Sickerschacht gesetzt und nun galt es die Schläuche gar zu verbinden, die Dachrinne anzuschließen und das Loch wieder zu zu schaufeln. Pünktlich zum Spiel war man fertig, auch wenn einigen der Dreck der Baustelle noch anzusehen war. Am Samstag machten sich einige darüber den Dachboden neu zu brettern, während die anderen schon anfingen auf der Rückseite die Bretter an der Giebelseite zu montieren. Die Arbeit ist sehr zeitintensiv, fällt aber nicht mehr so auf, wie noch an den ersten Wochenenden, an denen das Dach komplett gedeckt wurde. Nachmittag fehlte schon wieder ein Teil der Arbeiter, diese aber präsentierten unsere Wehr bei einem Kleinfeldfußballturnier. Wenn`s auch nicht zum Bau gehört, möchte ich’s trotzdem erwähnen: Sechs Spiele, sechs mal gewonnen und 25:1 Tore und der verdiente erste Platz. Glückwunsch dazu!

Über die vielen kleinen unauffälligen Arbeiten die in nächster Zeit passieren werden, wird unser Bautagebuch weiter berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.