Verkehrsunfall Eingeklemmte Person

Eingesetzte Fahrzeuge LF 16, RW 1
Sonstige Einheiten BF Nürnberg, Polizei, Rettungsdienst

Am frühen Abend des 29.06.11 wurden wir mit dem Einsatzstichwort „schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ auf die Erlanger Straße höhe Würzburger Straße alarmiert. Sofort rückten wir mit dem Löschgruppenfahrzeug und dem Rüstwagen aus. Am Unfallort angekommen, stellte sich folgende Lage dar: Im Kreuzungsbereich standen zwei beschädigte PKW. Außerdem befand sich in der Front des zweiten Wagens ein Motorroller, von dem nur das Vorderrad zu erkennen war. Der Verletzte Rollerfahrer, offenbar durch den Aufprall mehrere Meter durch die Luft geschleudert, lag ein Stück abseits der Fahrbahn. Bei ihm war ein Ersthelfer, der bereits Reanimationsversuche unternahm. Eine zweite, leicht verletzte Person saß hinter dem Lenkrad des ersten Fahrzeugs. Nach kurzer Absprache mit den anderen angerückten Kräften übernahmen wir die Verkehrsabsicherung der Einsatzstelle und stellten den Brandschutz sicher. Außerdem klemmten wir die Batterien der Unfallfahrzeuge ab und unterstützten den Rettungsdienst bei der Versorgung des verunglückten Rollerfahrers. Dieser verstarb noch an der Unfallstelle. Nach ca. 2 Stunden konnten wir wieder einrücken. Die Erlanger Straße war jedoch noch bis in die Nacht für den Verkehr gesperrt, da die Ermittlungsarbeiten der Polizei noch einige Zeit in Anspruch nahmen. Zurück im Gerätehaus begann für uns die Einsatznachbearbeitung. Hier konnten sich unsere Einsatzkräfte über das Erlebte austauschen, um es besser Verarbeiten zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.