Gasaustritt Ebermannstädter Straße

Eingesetzte Fahrzeuge HLF 10/6, LF 16-TS
Sonstige Einheiten BF Nürnberg, Polizei, Rettungsdienst

Während wir am 11. Januar das „Gründlach feuert Knut“-Festival absicherten, alarmierte uns die Leitstelle Nürnberg in die Ebermannstädter Straße mit dem Stichwort „Gasaustritt“. Sofort machten sich das HLF 10/6 und das LF 16-TS auf den Weg, während die Mannschaft des LF 16 zurück blieb, um die Sicherheitswache zu stellen. Am Einsatzort angekommen, erfolgte eine erste Befragung der Hauseigentümer, welche folgende Informationen einbrachte: Im 2. OG des Einfamilienhauses gab es einen lauten Knall. Die Anwohner beobachteten, wie plötzlich die Gastherme schief hing und ergriffen sofort die Flucht ins Freie. Von Seiten der FF Großgründlach machten sich 2 Stoßtrupps mit Atemschutz auf den Weg ins Haus. Der 1. Trupp ging zur Erkundung ins 2. OG vor, wo er die Fehlstellung der Gastherme bestätigen konnte, allerdings keinerlei Rauch oder Feuer entdeckte. Der 2. Trupp riegelte im Keller die Gaszufuhr ab und sorgte für die Belüftung des Gebäudes. Von Seiten der Berufsfeuerwehr wurde nach deren Ankunft ebenfalls ein Stroßtrupp mit Gasmessgerät ins Gebäude geschickt. Dieser konnte die Frage nach der Explosionsgefahr schnell verneinen. In Absprache mit der ebenfalls angerückten N-Ergie wurde die Einsatzstelle nach ca. 45 Minuten an den Energieversorger übergeben und wir konnten wieder Einrücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.