Neues Gerätehaus

Die Jahreshauptversammlung ein Jahr später eröffnete nicht der Vorstand, sondern Kommandant Hans Sippel. Heinrich Schröder, der dieses Amt seit 1962 versah, trat einige Tage vor der Versammlung aus der Wehr aus. Erst unter Punkt 7 in dieser Versammlung stand die Wahl eines neuen Vorstandes. Die 49 Anwesenden entschieden sich einstimmig für Bürgermeister Ulrich Ruppert. Dieser nahm die Wahl an und dankte für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. In der nachfolgenden Zeit erhielt die Wehr jede mögliche Unterstützung durch die Gemeinde. Diese wiederum schlug sich dann bei der Revision durch die Mitarbeiter der staatlichen Feuerwehrschule aus Würzburg nieder. Für den Gründlacher Gerätepark gab es neunmal die Note 1. Auch für andere war die Feuerwehr weiter aktiv. So erhielten die Kameraden ein großes Lob, da sie in einem Fußballspiel gegen den Gemeinderat antraten und den Reinerlös dem Kindergarten zu Gute kommen ließen. Hier kam eine stattliche Summe von über 1000 DM zustande.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.