Brand einer Lagerhalle

Eingesetzte Fahrzeuge LF 16
Sonstige Einheiten BF Nürnberg, FF Nürnberg, Polizei, Rettungsdienst

In einer Lagerhalle in der Nürnberger Nordstadt kam es am frühen Nachmittag zu einem Brandausbruch. Nach dem die ersten eintreffenden Einheiten feststellten, dass das gesamte Gebäude verqualmt war und auch der Brandherd schwer zu finden war, wurde die Alarmstufe erhöht. Wir wurden mit dem Alarmstichwort „Bereitschaft auf Wache“ um ca. 13:30 Uhr alarmiert, doch schon 10 Minuten später erhielten wir den Abrückebefehl. An der Einsatzstelle angekommen gingen wir erst mal in den Bereitstellungsraum.

Von dort aus wurde dann ein Trupp unter Atemschutz angefordert. Dieser ging mit den Kollegen der FF Buchenbühl ins Gebäude. Es erfolgte die Ablösung von Kräften die bereits im Innenangriff tätig waren. Das Feuer konnte zwischenzeitlich in einem größeren Versorgungsschacht ausgemacht werden, der über alle Etagen der Halle ging. Die restliche Mannschaft verlegte zwei weitere Schlauchleitungen ins Gebäude um weitere Einheiten zu versorgen. Nachdem der Brand unter Kontrolle war, erfolgte weiteres Erkunden nach Glutnestern und außerdem musste der gesamte Gebäudekomplex noch vom Rauch befreit werden. Es wird über die ganze Nacht eine Brandwache vor Ort bleiben, welche durch die Kollegen der Berufsfeuerwehr gestellt wird. Wir konnten, nachdem bei unserem Fahrzeug die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt war, um 17:15 Uhr einrücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.