Bombenfund in Nürnberger Südstadt

Eingesetzte Fahrzeuge LF 16, Kombi
Sonstige Einheiten BF Nürnberg, FF Nürnberg, THW, Rettungsdienst, Polizei

Im Verlauf des Nachmittags wurde in einer Baugrube in der Gugelstraße eine 500kg-Bombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden. Nachdem klar war, dass die Bombe vor Ort entschärft werden muss, wurden gegen 18:45 Uhr sämtliche Freiwilligen Feuerwehren zur Unterstützung bei der Evakuierung alarmiert. Nach einer kurzen Einweisung wurde uns ein Gebiet zugewiesen, in dem wir von Haus zu Haus und Wohnung zu Wohnung mussten, um alle Bewohner aus dem gefährdeten Bereich zu evakuieren. Um Kurz nach 0:00 Uhr konnten wir für unseren Bereich Vollzug melden, so dass wir uns in den Bereitstellungsraum an der Christuskirche begaben. Dort mussten wir dann noch die erfolgreiche Entschärfung der Bombe abwarten und konnten danach wieder einrücken. Gegen 2:00 Uhr waren wir zurück am Standort und konnten in unsere Betten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.