Gasaustritt

Eingesetzte Fahrzeuge 12/40/01, 12/40/02, 12/42/01
Sonstige Einheiten Rettungsdienst, Polizei, Berufsfeuerwehr, Infra Fürth

Bei Bauarbeiten wurde versehentlich eine größere Gasleitung angebohrt. Durch das mit 9 bar ausströmende Gas herrschte in der Umgebung erhöhte Explosionsgefahr. Gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr übernahmen wir die Verkehrsabsicherung, evakuierten die Anwohner und stellten den dreifachen Brandschutz sicher bis der Druck auf der Leitung reduziert war. Nach ca. 3 Stunden konnten unsere drei Fahrzeuge wieder einrücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.