Dachdecker am Werk!

Auch am dritten Wochenende war Arbeitsbeginn wieder Freitag früh um 08.00 Uhr. Es galt das Dach hinten noch auf die richtige Länge anzupassen und Ausbesserungen am hinteren Giebel zu machen. Die übrig gebliebenen Ziegel wurden aufgeladen und in die Feuerwehr transportiert. Samstag machte man sich wieder über den Giebel, die Ziegel wurden in der Feuerwehr abgewaschen, der Dachfürst wurde aufgebracht und die Seitenverkleidung zwischen Dachstuhl und Grundmauer wurde erneuert. Auch wenn man jetzt nicht mehr so viel Veränderung sieht wie an den ersten beiden Wochenenden, wird doch fleißig gewerkelt und gemacht und die Feinarbeiten nehmen nun mal viel Zeit in Anspruch. Nächstes Wochenende geht’s fleißig weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.