Neues Gerätehauses/ Gründung der Feuerwehrkapelle

Anfang des Jahres 1975 wurde viel über ein neues Gerätehaus diskutiert. Mit der Stadt war man sich schon über die Notwendigkeit eines Neubaus einig. Es fehlten lediglich der Platz und das Geld. Erste Pläne für ein neues Gerätehaus existierten dann zur Jahreshauptversammlung 1977. Man macht sich auch erste Gedanken über ein Fest zur Einweihung. Der Plan sieht vor, dieses im Jahre 1979 gleich mit dem 95jährigen Bestehen der Feuerwehr zu verbinden. 1977 tat sich noch mehr. Von einigen Kameraden wurde der Wunsch nach einer eigenen Musikgruppe in der Feuerwehr geäußert und Kommandant Fritz Langfritz wurde am 1. Januar 1978 zum Stadtbrandmeister für Nürnberg ernannt.

Am 18. April 1978 wurde die Musikgruppe unter der Leitung von Richard Weigel gegründet. Sie wurde als Feuerwehrkapelle bezeichnet. Der Baubeginn für das neue Gerätehaus an der Schweinfurter Straße 9 war dann der 22. August 1978, diesem Termin fieberten alle Aktiven lange entgegen. Zum ersten Einsatz außerhalb des ehemaligen Zuständigkeitsbereiches wurde die Feuerwehr Großgründlach am 26. März 1979 alarmiert. Im Süden der Stadt, in Katzwang, war der Damm des neuen Main-Donau-Kanals gebrochen. Mit 9 Kameraden eilten wir ans andere Ende der Stadt um dort die Einheiten zu unterstützen.

Mit einem dreitägigen Fest vom 15. bis 18. Juni 1979 feierte man wie geplant die Einweihung des neuen Gerätehauses und das 95. Gründungsjubiläum der Wehr. Das sich der Festplatz in unmittelbarer Nähe des neuen Gerätehauses befindet, rundet ein gelungenes Fest noch ganz und gar ab. In diesem Jahr belegte man auch beim Leistungsvergleich der Nürnberger Feuerwehren den ersten Platz. Nach nur gut einem Jahr löste sich Ende 1979 die Musikkappelle der Feuerwehr wieder auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.