Drohnenarbeit aus Erlangen

Auch uns hat die Erlanger Drohne schon wertvolle Dienste im Einsatz geliefert. So sieht moderne Feuerwehrarbeit aus. Dank an die Kameraden!

Auch uns hat die Erlanger Drohne schon wertvolle Dienste im Einsatz geliefert. So sieht moderne Feuerwehrarbeit aus. Dank an die Kameraden!

Gepostet von Feuerwehr Großgründlach am Dienstag, 13. November 2018

Übung mit dem THW

Am Samstag waren wir bei den Kollegen vom THW Ortsverband Erlangenzu Gast.
Nach dem gemeinsamen Aufbau des Übungsturmes wurden in gemischten Teams verschiedene Techniken zur Rettung von Personen aus unterschiedlichen Höhen.

Hierzu gehörte das Ablassen mit der Schleifkorbtrage über die schiefe Ebene ebenso wie der Leiterhebel.

Nach der Mittagspause wurde noch das auf- und abseilen mittels Rollgliss geübt.

Vielen Dank für den interessanten Tag!

(Bilder sind teils vom THW Erlangen. Vielen Dank dafür!)

Gepostet von Feuerwehr Großgründlach am Montag, 12. November 2018

MAYDAY, MAYDAY!

MAYDAY, MAYDAY!

Dieser bei allen Feuerwehrleuten sehr gefürchtete Notruf eines Atemschutzgeräteträgers ist Grundlage für die aktuelle Ausgabe von Nerdfallmedizin. Wir hatten bei den Kollegen ein Gastspiel und durften eine Variante der Notfallversorgung demonstrieren. Wie sind eure Gedanken dazu?

"Einer von uns!!" – was passiert, wenn ein Atemschutzträger der Feuerwehr einen Notfall erleidet? Was sind potentielle…

Gepostet von Nerdfallmedizin am Samstag, 8. September 2018

„Models“ präsentieren

Na, schon gespannt wie es weitergeht mit den dunklen Farbtönen?

Nein, wir haben keine Heavy Metal- Abteilung gegründet.

Am Freitag wurden wir, wie schon einige Feuerwehren Nürnbergs vor uns und auch einige noch nach uns, mit der neuen Einsatzkleidung ausgestattet.

Die neuen Hosen, Jacken, Handschuhe und diversen Gadgets wie z.B. Kniepolster und Kupplungsschlüssel entsprechen nun wieder dem aktuellen Stand der immer weiter voranschreitenden Technik. Sie sind in der Grundfarbe schwarz gehalten und entsprechen so dem Erscheinungsbild der Berufsfeuerwehr Nürnberg, mit der wir im Einsatz ja oft gemeinsam an einem Strang ziehen.

Mit der neuen Ausrüstung ist für uns weiterhin nicht nur eine effektive sondern auch eine sichere Feuerwehrarbeit möglich.

Unsere „Models“ präsentieren euch hier unsere neueste Errungenschaft:

Unterstützungsgruppe Abrollbehälter Sanitätsmaterial

Im Jahr 2006 wurde bei der Berufsfeuerwehr Nürnberg der Abrollbehälter Sanitätsmaterial in Dienst gestellt. Er wird bei Einsatzlagen alarmiert, bei denen mit einer größeren Anzahl von Verletzten gerechnet werden muss. Mit dem Material aus dem Abrollbehälter können 5 Behandlungsplätze aufgebaut werden. Die Versorgung von bis zu 50 Verletzten wird somit sichergestellt. Um den großen Personalbedarf decken zu können, der zum Aufbau der Patientenablagen benötigt wird, unterstützen die freiiwilligen Wehren Katzwang, Fischbach, Buchenbühl, Almoshof und Großgründlach ab dem Jahr 2012 das Personal der Berufsfeuerwehr. Im Einsatzfall werden zwei Wehren direkt zum Einsatzort alarmiert. Dort treffen sie auf das Wechselladerfahrzeug der Wache 1 mit dem Abrollbehälter Sanitätsmaterial. Wurde dieser am Ort des Geschehens abgeladen, beginnt die eigentliche Arbeit für die zuständigen Wehren. Ihre Aufgabe ist der Auf- und Abbau des Platzes und dessen logistische Versorgung.

Grundlage für einen reibungslosen Ablauf ist natürliche eine gründliche Vorbereitung und regelmäßige Ausbildung.

Großübung

Heute übten wir gemeinsam mit der Freiwillige Feuerwehr Nürnberg-Boxdorf und der Freiwillige Feuerwehr Almoshof e. V.. Bei einer größeren simulierten Schadenslage galt es Menschenleben zu retten, Feuer zu löschen und die richtigen Entscheidungen zu treffen. Gemeinsam wurde das Übungsziel mit Bravour erreicht. So sind wir auch gemeinsam vorbereitet für den Realfall!

« 1 von 4 »

Wasser marsch!

Wasser marsch! Am Donnerstag übte das THW Erlangen gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Großgründlach das Vorgehen…

Gepostet von THW Ortsverband Erlangen am Samstag, 19. Mai 2018

Marsch- und Zielfahrt des Hilfeleistugskontingent Nürnberg

Aktuell sind wir unterwegs auf der Marsch- und Zielfahrt des Hilfeleistugskontingentes Nürnberg. Geübt wird das Fahren im geschlossenen Verband und das Management von Bereitstellungsräumen.

Abmarsch: Freiwillige Feuerwehren und Hilfsorganisationen aus Nürnberg sammeln sich an der Feuerwache 4 am Hafen. 50 Fahrzeuge rollen in zwei Kolonnen durch die Region. Im Konvoi zu fahren, muss geübt werden – im Fall einer Katastrophe müssen alle geschlossen am Einsatzort ankommen. (Video: Alexander Brock)

Gepostet von NN-Lokales am Samstag, 28. April 2018

Gemeinschaftsübung mit der Jugend

Am vergangenen Samstag fand unsere erste Gemeinschaftsübung bei sehr schönem Wetter statt. Hier übte ein Teil der Jugendfeuerwehr mit einem Teil der aktiven Mannschaft zusammen. Das Übungsstichwort lautete dieses Mal „Waldbrand“ – neben dem Löschangriff wurde auch eine Person gerettet.

Straßenkunde

Ihr habt heute morgen diesen Zettel an eurem PKW vorgefunden? Dann habt ihr euer Fahrzeug leider etwas ungünstig geparkt. Während der gestrigen Übung zum Thema „Straßenkunde“ sind wir quer durch Großgründlach gefahren. Überall dort, wo wir aufgrund geparkter Autos nicht oder nur mit großen Problemen durchkamen, haben wir diese Info verteilt. Unsere Bitte: Achtet ein bisschen mehr darauf, dass unsere LKWs im Zweifelsfall auch bis zu eurem Grundstück durchkommen müssen!
Vielen Dank..