Unwettereinsatz nach Sturmtief „Emma“

Eingesetzte Fahrzeuge LF 16, LF 16-TS, RW 1
Sonstige Einheiten BF Nürnberg, FF Nürnberg, Polizei, Rettungsdienst

Am frühen Morgen zog die Sturmfront des Orkantiefs „Emma“ über das Stadtgebiet von Nürnberg. Es hinterließ hier, wie in der gesamten Bundesrepublik, teilweise nicht unerhebliche Schäden. Wir wurden am Samstagvormittag um 9:30 Uhr alarmiert. Zuerst hatte der RW1 unserer Wehr den Auftrag in der Aalener Straße einen umgestürzten Baum aus einer Gruppe anderer Bäume zu entfernen. Dies wurde mit dem Greifzug erledigt. Der 2. Einsatz des Trupps des RW1 war in der Frauentalerstraße, hier lag ein großer Baum schräg auf einer Garage zwischen 2 Wohnhäusern. Vom Garagendach aus trug die Mannschaft den Baum von der Krone her mittels Motorsäge ab. Die Gefahr war damit gebannt.

Kurz nach dem Ausrücken des RW1 wurde das LF16TS mit seiner Mannschaft zu der Einsatzstelle Reutleser Straße gerufen. Hier war eine Große Pappel aus einem angrenzenden Grundstück auf die Straße gestürzt. Mit der Motorsäge wurde der Baum zerteilt und von der Straße entfernt. Danach wurde die Mannschaft des LF16TS wieder auf Bereitschaft gesetzt um als Sicherung für eventuelle weitere Einsätze bereit zu stehen. Währenddessen wurde das LF16 unserer Wehr zu weiteren Einsatzstellen im Stadtgebiet von Nürnberg gerufen. Der 1. war in der Brettergartenstraße. Hier lagen 2 Fichten auf der Fahrbahn. Diese wurden mit Hilfe der Motorsäge auseinander geschnitten und entfernt. Der 2. Einsatz führte unsere Mannschaft in die Alte Bucher Straße. Hier entfernte sie einen Baum der quer über einen Radweg lag. Nach den beschriebenen Einsätzen wurde die Einsatzbereitschaft für unsere Wehr um 13:00 Uhr aufgehoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.